Menü
Jugendbücher

Grit Poppe, Schuld, Dressler-Verlag - ab 14 Jahren

Erst nach dem Ende der DDR hat die Liebe von Jana und Jakob eine Chance. Jana ist 15 und wie ihre Eltern eine linientreue DDR-Bürgerin, als sie 1988 nach Berlin umzieht. Sie verliebt sich in ihren Mitschüler Jakob, der unangepasst und rebellisch ist. Seine Eltern mussten seit ihrem Ausreiseantrag ihren Beruf als Lehrer aufgeben. Immer offener stellt sich Jana gegen ihre Eltern, die ihr den Umgang mit Jakob verbieten. Jakob hat sich einer regimekritischen Gruppe angeschlossen, in der auch Jana Freunde findet. Beim Verteilen von Flugblättern wird Jakob erwischt und muss für 18 Monate ins Gefängnis. Sein Leben dort ist von Gewalt und Schikanen geprägt, er lebt nur für das Wiedersehen mit Jana. Kurz vor einer Amnestie für politische Gefangene, darunter Jakob, trennt Jana sich per Brief von ihm. Mit seinen Eltern geht Jakob in den Westen und beginnt ein neues Leben. Erst 1992 sehen sich Jana und Jakob wieder - nachdem Jana in ihrer Stasiakte entdeckt hatte, dass ihr Vater als IM die Beziehung zu Jakob hintertrieben hatte. - Der Roman mit seiner realistischen Schilderung des Lebens im real existierenden Sozialismus, der auch das Privatleben der Menschen diktierte, und der anrührenden Liebesgeschichte ist eine Bereicherung für alle Jugendbuchbestände. (Evelin Schmidt -borromedien.de)

 


Salla Simukka, So rot wie Blut, Arena-Verlag - ab 14 Jahren

Eiskalter Thriller aus dem Norden um eine taffe Heldin. Lumikki, die weibliche Hauptfigur dieses Thrillers aus Finnland, tickt etwas anders als die normalen Teenager ihrer Schule: Sie lebt alleine, ist sehr zurückhaltend, aber nicht unbeliebt. Sie konzentriert sich auf die Schule; Klatsch und Tratsch, Klamotten sind ihr gleichgültig, bis sie eines Tages im Schul-Fotolabor blutige Geldscheine findet. Raushalten oder einmischen? - Die Entscheidung liegt dann nicht mehr in ihrer Hand, denn bald überschlagen sich die Ereignisse und Lumikki kämpft gegen Lügen, Korruption und Erpressung. Und auch ihre eigene traumatische Vergangenheit als Mobbingopfer macht ihr zu schaffen. - Bei dieser Heldin fühlt sich der Leser an Lisbeth Salander aus der Millennium-Trilogie erinnert: einzelgängerisch, schlau und fit im Überlebenskampf gegen das Böse. Spannender Thriller aus dem Gastland der Buchmesse 2014 - bibbern garantiert, ob vor Kälte oder Spannung? Und wie der Titel schon vermuten lässt, wird es zwei weitere Bände um die unerschrockene "Schneewittchen-Lumikki"(hellhäutig, rotwangig und schwarzhaarig) geben: "Weiß wie Schnee" und "Schwarz wie Ebenholz". (Karin Steinfeld-Bartelt - borromedien.de)

Jessi Kirby, Dein eines, wildes, kostbares Leben, Kosmos-Verlag - ab 14 Jahren
 
Kurz vor dem Schulabschluss stellt die 17-jährige Parker ihr ganzes Leben in Frage. Jedes Jahr gibt ein Lehrer seiner Abschlussklasse den Auftrag, mit der Frage "Sag mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden, kostbaren Leben?" ein Bild von sich zu entwerfen. Die Tagebücher sammelt er ein, versiegelt sie und versendet sie 10 Jahre später an die Verfasser. Als Hilfskraft dieses Lehrers ist die 17-jährige Parker damit beschäftigt, dem Abschlussjahrgang von vor zehn Jahren die Tagebücher zu schicken. Ausgerechnet das Buch von Julianna Farnetti ist dabei, die unter tragischen Umständen mit ihrem Freund bei der Schulabschlussfeier ums Leben gekommen ist, und deren Eltern daraufhin ein Studienstipendium ausgelobt haben, zu deren heißen Kandidaten dieses Jahr Parker gehört. Parker kann der Versuchung nicht widerstehen, das Tagebuch Juliannas zu lesen. Sie muss erfahren, dass deren innere Wirklichkeit nichts mit den "Legenden" zu tun hat, die über sie erzählt werden. Zusammen mit ihrer besten Freundin und einem Jungen, der schon lange um sie wirbt, machen die sich auf die Suche nach dem tatsächlichen Geschehen. Sie kommt nicht nur einer großen Täuschung auf die Spur, sondern löst sich aus der Fremdbestimmung und sucht ihren eigenen Weg. - Jedes Kapitel ist mit einem Zitat des Dichters Robert Frost überschrieben, dem sich die Hauptfigur sehr verbunden fühlt. Die verrückte Idee ihrer Freundin, einmal etwas völlig Unerwartetes zu tun, entwickelt eine heftige Dynamik. Die Konfrontation mit dem Leben einer anderen Person stellt ihr Lebenskonzept in Frage. Daneben wird auch über Freundschaft, erste Liebe, Zukunftspläne usw. reflektiert. Das alles wird in eindringlicher Sprache, lebendigen Dialogen und mit glaubwürdigen Figuren erzählt. Sprachlich wie inhaltlich ein außergewöhnliches Buch, das die spannende Frage nach der eigenen Identität durchaus herausfordernd verarbeitet hat. (Astrid Frey - borromedien.de)

Happy Birthday Guinness World Records, Atlantik-Verlag

Seit 60 Jahren feiert Guinness World Records die erstaunlichsten Leistungen der Welt von Mensch und Tier, die größten Naturwunder und die innovativsten Neuheiten.Diese besondere Jubiläumsausgabe präsentiert 60 der unglaublichsten Rekorde - von 1955 bis heute.Viele sind herzerwärmend, fast alle zum Staunen und dann gibt es solche, die die Welt veränderten.Mit umwerfendem Bildmaterial illustriert, widerspiegelt diese Ausgabe unsere Umwelt und deren Entfaltung.Von bahnbrechenden Entdeckungen im All und unübertroffenen sportlichen Leistungen bis hin zu außergewöhnlichen Tieren und unfassbaren menschlichen Körpern - es ist für alle etwas dabei. (Verlagsinformation)